bestes Ergebnis in kurzer Zeit

Dermatologische Laserbehandlung

bestes Ergebnis in kurzer Zeit

Main area
.

Coloskopie (Dickdarmspiegelung)

zurück

Bei der Coloskopie werden der Dickdarm sowie Teile des angrenzenden Dünndarms begutachtet. Auch diese Untersuchung wird häufig zusätzlich zu vorhandenen Röntgen-, Ultraschall- oder Magnetresonanzbefunden angeordnet, um etwaige festgestellte Veränderungen genauer zu diagnostizieren. Im Zuge dessen können Proben des dortigen Gewebes entnommen und Polypen entfernt werden.

Bei welchen Beschwerden wird die Coloskopie eingesetzt?

  • Stuhlveränderungen oder -unregelmäßigkeiten mit einhergehenden Schleimabgängen
  • Blutablagerungen im bzw. auf dem Stuhl
  • wiederkehrendem bzw. anhaltendem Durchfall (Diarrhoe) oder Verstopfung (Obstipation)

Vorbereitungsmaßnahmen

Am Vortag der Untersuchung ist ein Abführmittel einzunehmen. Das Rezept sowie zusätzliche Informationen erhalten Sie im Zuge der persönlichen Anmeldung.

Bitte beachten Sie, dass diese Unterlagen, im Falle einer telefonischen Terminvereinbarung, bis spätestens drei Werktage vor der geplanten Untersuchung abgeholt werden müssen.

Untersuchungsverlauf

Die Untersuchung dauert etwa 20 bis 30 Minuten. Da der Dickdarm ca. ein bis eineinhalb Meter lang und gewunden ist, kann die Untersuchung unangenehm und zeitweise auch schmerzhaft sein. Daher ist es möglich, die Untersuchung in Sedierung durchführen zu lassen. Dabei wird Ihnen im Vorfeld intravenös ein krampflösendes und schmerzstillendes Mittel verabreicht, dessen Wirkung über die Dauer der Untersuchung anhält und Sie in eine Art Dämmerschlaf versetzt. Im Anschluss werden Sie von unserem Pflegepersonal in einen der Ruheräume begleitet, wo Sie sich erholen können, bis Sie sich fit genug fühlen, um die Ordination zu verlassen.

Bedenken Sie bitte, dass Sie den restlichen Tag kein Fahrzeug lenken dürfen.

Die Kosten für die Sedierung werden von den Gebietskrankenkassen übernommen.

Für Versicherte der KFA, BVA, SVA und VA ist die Sedierung nicht im Leistungsumfang enthalten – sie ist daher privat mit 70 € am Untersuchungstag in bar oder mittels Bankomatkarte zu bezahlen.

Anschließend wird noch ein Gesprächstermin vereinbart (ca. 10 bis 14 Tage später), an dem Sie die Ergebnisse und mögliche weitere Maßnahmen mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen. Wurden keine Proben während der Untersuchung entnommen oder Polypen abgetragen, erhalten Sie Ihren Befund am selben Tag.

Viele Patienten empfinden es als angenehm, sich nach einer Untersuchung in Sedierung von einem Angehörigen abholen zu lassen. Grundsätzlich sind Sie jedoch nach Verlassen der Ordination in der Lage auch selbständig, z. B. mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem Taxi, nach Hause zu fahren.


zurück